Lichterfahrt und Reichstag

Empfindlich kalt war es am 29.November mittags, als wir zu unserer Lichterfahrt nach Berlin starteten. Nach drei Haltepunkten, wir hatten uns mit den Potsdamern verabredet die Fahrt gemeinsam zu machen, starteten wir über die A115 Richtung Berlin. Durch interessante Ausführungen, Erklärungen durch unseren Guide, war die Zeit zum Reichstag schnell vergangen. Alles war gut vorbereitet und so waren auch die Sicherheitskontrollen beim Einlaß kein Problem. Auf der Kuppel des Reichstages angekommen, ging es erst einmal an die gedeckten Tische bei "Käfer" zu Torte und Kaffee. Danach hatte alle noch genügend Zeit für den Kuppelrundgang, zuerst noch bei herrlichem Sonnenschein und wunderbaren Ausblicken.

Pünktlich um 16.30 Uhr waren alle wieder zur Stelle für die Lichterfahrt. Inzwischen war es auch dunkel und die weihnachtlich beleuchteten City-West und City-Ost versetzten die Gruppe dann auch bei weihnachtlicher Musik in eine sehr angenehme Stimmung.

Ein sehr schöner Ausflug stellte alle Gruppenmitglieder zufrieden.

MP 30.11.2017

Polizei besucht Selbsthilfegruppe

Gleich zu Beginn dieses Gruppentreffens informierte der Sprecher über die Verleihung des Muhammad Ali Gedächtnispreises, der der Gruppe anläßlich der Parkinson-Gala am 5.November in Potsdam verliehen wurde. Die Urkunde und der massiv gläserne Quader konnten von den Gruppenmitgliedern in Augenschein genommen werden.

Wie man ein ernstes Thema anschaulich und interessant vermittelt, bewies einmal mehr Polizeihauptkommissar Olaf Lehnhardt vom Polizeipräsidium Potsdam, zuständig für Prävention im Landkreis Teltow-Fläming. Wie wir uns mehr vor Einbrüchen und auch Diebstahl schützen können, erklärte Lehnhardt überaus beeindruckend, und sicherlich hat der eine oder andere daran gedacht, wie fahrlässig man mit der Sicherheit umgeht. An einigen Beispielen machte Olaf Lehnhardt dies fest. Worauf wir besonders achten müssen um Trickbetrügern nicht auf den Leim zu gehen, wurde interessant dargestellt.

Aber auch die Geburtstagskinder der letzten vier Wochen wurden beglückwünscht: Jürgen Arndt 28.10,Frank Lietzmann 29.10.,Margarete Knauth 31.10.,Reinhard Steinberg 2.11.,Barbara Lehmann 6.11., Hans Hanjohr 11.11.

Als Gast konnten wir Torsten Manthe begrüßen, der seit Januar d.J. Landesbeauftragter der Deutschen Parkinson Vereinigung für Brandenburg ist. Nach einigen Worten zu seiner Person fand auch Torsten Manthe positive Worte zur Arbeit unserer Gruppe.

Danach wurde der bereits vorbereitete Aktivitätenplan der Gruppe diskutiert. Vorgeschlagen wurde aus dem Forum, dass wir bei den Gruppentreffen mehr Zeit für Informationsaustausch unter den Mitgliedern haben sollten. Selbstverständlich wird dies berücksichtigt werden.

15.11.16 MP