SHG Parkinson erhält Muhammad Ali Gedächtnispreis 2016

 PRESSEMITTEILUNG

Anlässlich der nun schon zum 7. Mal durchgeführten Parkinson TULIP, der größten Charity-Veranstaltung für Parkinson-Betroffene in Deutschland, wurde die Selbsthilfegruppe Parkinson Ludwigsfelde mit dem "Muhammad Ali Gedächtnispreis" ausgezeichnet. Die Parkinson-Gruppe erhält den Preis "für herausragendes und beispielhaftes Engagement in Arbeit mit den Betroffenen in der Selbsthilfe." Der Preis ist mit € 2.000,-- dotiert.

Michael Pioch, dem Sprecher der Gruppe, und seinem Stellvertreter Torsten Römer mit ihren Frauen wurde der Preis in der Metropolishalle in Potsdam Babelsberg vom Vorsitzenden der Deutschen Parkinsonhilfe e.V. Stefan Goericke übergeben.

Die SHG Parkinson Ludwigsfelde wurde im Jahr 1999 gegründet und hat zurzeit 49 Mitglieder. Ziel der Arbeit der Gruppe ist es, Betroffene nicht in Isolation verharren zu lassen, sondern offen mit der Krankheit umzugehen und in der Gemeischaft von ebenfalls Parkinson-Erkrankten und Angehörigen Spaß zu haben, aber auch immer wieder Informationen fachlicherr Natur zum Thema Parkinson zu vermitteln.

Alle 4 Wochen trifft sich die Gruppe im Waldhaus in Ludwigsfelde. Besonders stolz ist man, daß auch Betroffene, nicht mehr mobile Gruppenmittglieder aus anderen Gemeinden und Ortschaften wie Zossen, Trebbin, Jüterbog, Luckenwalde, Blankenfelde, Großbeeren und Diedersdorf an den Treffen teilnehmen können.Zweimal im Monat wird "Drums Alive" unter fachlicher Leitung angeboten. Mit großem Engagement und Begeisterung wird dann auf Gymnastikbällen getrommelt, um die Beweglichkeit und Koordinationsfähigkeit zu verbessern.

Aus Anlaß des 200. Jahrestages der ersten Beschreibung der Parkinson-Symptome wird am 20.Mai 2017 eine große Parkinson-Informationsveranstaltung im Stern-Center Potsdam vorbereitet. Veranstalter ist der Landesverband der Deutschen Parkinson-Vereinigung. Die Veranstaltung hat den Titel "Diagnose Parkinson! Das Leben geht weiter!". Auch hier wird sich die Ludwigsfelder Gruppe maßgeblich beteiligen.

 

 

 

 

 

Parkinson Tag im Stern-Center am 20.Mai

Nachfolgend ein paar Eindrücke von der Veranstaltung, bei der unsere Ludwigsfelder Gruppe sich intensiv eingebracht hat.

Brandenburg Tag 2016

Am 3. und 4. September 2016 fand in Hoppegarten der Brandenburg Tag statt. Der Landesverband Brandenburg der Deutschen Parkinson Vereinigung e.V. präsentierte sich auf der Ehrenamtsmeile.

Karin, Michael und Torsten waren als Vertreter unserer Regionalgruppe am Samstag im Einsatz. Trotz einiger Defizite von Seiten des Managements des Brandenburg Tages und dem Hauch von Volksfeststimmung gab es intensive Gespräche zu unserer Krankheit mit Betroffenen, Angehörigen und interessierten Nichtbetroffenen.

Das ehrenamtlich Engagement unseres Landesverbandes und der Regionalgruppen wurde durch Ministerpräsident Dietmar Woidtke mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet.

Torsten Römer 05.09.16

Gruppensprecher auf Landesebene geehrt

Herr Michael Pioch, seit 5 1/2 Jahren unser Gruppensprecher, wurde auf Vorschlag unserer Selbsthilfegruppe am 8.Juni 2015 in der Kreisverwaltung Luckenwalde, für sein Engagement geehrt.

Obwohl selbst nicht an Parkinson erkrankt, hat er sich über seine normalen Aufgaben hinaus,auch in menschlicher Hinsicht in der Gruppe engagiert und sich diese Ehrung redlich verdient.

Seit seiner Tätigkeit ist unsere Gruppe von 15 auf 39 Mitglieder angewachsen.

Die Mitglieder der Gruppe hoffen, dass er noch lange sein Ehrenamt bekleidet und freuen uns mit ihm.

Tanja Schmerse

09.06.2015